Spieleverein Schrobenhausen e.V.

Photosynthese

Der Spielplan bei Photosynthese stellt einen Wald dar, auf dessen sechseckigen Feldern Bäume wachsen und gedeihen. Zwei bis vier Spieler spielen mit je einer Baumart. Die Sonne kreist Schritt für Schritt um den Wald und je höher ein Baum ist, desto mehr anderen Bäumen dahiner nimmt er das Licht weg. Punkte gibt es im großen und ganzen nur für Bäume die die höchste Stufe erreicht haben und anschließend gefällt worden sind. Je weiter in der Mitte des Waldes ein Baum wächst, desto mehr Punkt bringt er ein. Aber auch um so mehr umliegende Bäume werfen Schatten auf den Standort.

Das Spiel enthält keinerlei Glückselemente (von den Aktionen der Gegner abgesehen) und liegt deshalb auf hohem tatkischen Niveau. Das Spielmaterial ist wunderschön gestaltet und von haptisch hoher Qualität. Obwohl es sich um ein rein taktisch-mathematisches Spiel handelt, fühlt es sich nicht so trocken an wie andere Spiele, die nur noch auf nackte Klötzchen und eine Punkteleiste reduziert sind. Positiv aufgefallen ist uns auch das schnelle Spiel. Insgesamt gibt es 18 Spielrunden mit je 2 Phasen. Also ist jeder Spieler 36 mal an der Reihe. Nach der ersten Einarbeitung mit der kurz und prägnant gehaltenen Anleitung dauert eine Partier zu viert ca. 1 Stunde, zu zweit 30 Minuten. Es gibt also so gut wie keine Wartezeiten.